Warum wir Kinder nicht auf Spielgeräte heben sollten

„Hilf mir es selbst zu tun“ Maria Montessori

Jedes mal, wenn wir ein Problem für jemanden lösen, nehmen wir dieser Person die Chance auf Entwicklung. Das gilt auch schon bei kleinen Kindern. Denn sie brauchen jede Herausforderung, mit der sie sich beschäftigen für ihre persönliche Weiterentwicklung und vor allem brauchen sie auch die Zeit, die sie eben brauchen, um sich zu entwickeln.

Wenn ein Kind also auf dem Spielplatz versucht auf ein Spielgerät zu klettern, auf dass es noch nicht alleine raufkommt, dann ist es in seiner Entwicklung eben noch nicht an diesem Punkt, dann braucht es noch Zeit! Das Beste, was wir als Bezugspersonen in diesem Moment tun können, ist dem Kind diese Zeit zur Entwicklung zu geben und nicht sofort lösend einzugreifen. Denn dann nehmen wir mögliche Entwicklungsschritte vorweg, die das Kind gebraucht hätte.

Lösungswege anbieten anstatt Lösungen vorweg nehmen

Was wir stattdessen tun können, ist das Kind zu begleiten: Mit Worten können wir Empathie zeigen oder Lösungsvorschläge machen. Mit Gesten können wir Möglichkeiten zeigen, die das Kind vielleicht noch nicht betrachtet hat und mit Körpersprache können wir vermitteln: Ich bin für dich da!

Damit bestärken wir das Kind weiter nach einem eigenen Weg zu suchen und am Ende eben auch eine befriedigende Lösung des Problems zu finden oder zu der Einsicht zu kommen, dass jetzt eben doch erst mal etwas anderes dran ist.

Wie auch immer die Situation ausgeht, dein Kind wird viel mehr über sich und das Leben gelernt haben, als wenn du es einfach irgendwo draufgesetzt hast.

Der Sinn von Entwicklung

Kindheit ist eine Lebensphase in der es hauptsächlich um Entwicklung geht: Entwicklung von Fähigkeiten, Potenzialen, Wissen, Ansichten, Zuversicht…etc. Nimm deinem Kind nicht die Chance auf Entwicklung, sondern schenke ihm stattdessen deine Begleitung und dein Vertrauen in seine Fähigkeiten. So hat dein Kind die Möglichkeit das nötige Selbstvertrauen zu entwickeln, um die Herausforderungen des Lebens allein bzw. mit Unterstützung meistern zu können… wenn die Zeit dafür reif ist!

Zum Weiterlesen:

Wie der Kreis der Sicherheit dir hilft, dein Kind zu erziehen

10 Schritte, um kein Helikopter zu werden

Wie wichtig Selbstwirksamkeit ist kannst du hier lesen

Ein Kommentar bei „Warum wir Kinder nicht auf Spielgeräte heben sollten“

  1. So wichtig und leider für viele so unverständlich.
    Ich werde so oft gefragt ob ich keine Angst habe das … — aber nein da mein Sohn Dinge selbst erklimmt kann er sie in aller Regel auch bewältigen- oder ruft im Zweifel nach Hilfe. Er tut nichts, was er sich nicht zutraut und ich bringe ihn auch nicht in eine solche Lage.

Schreibe einen Kommentar