Filmtipp: Alles steht Kopf

„Alles steht Kopf“ ist ein liebevoller Animationsfilm über das, was in uns passiert, wenn wir etwas fühlen.

In dem Disneyfilm geht es um ein kleines Mädchen namens Riley. Genauer gesagt, um die Gefühle von Riley. Diese werden als Figuren in einer Schaltzentrale dargestellt: Die Wut, der Ekel, die Angst, der Kummer und als eine Art „Vorgesetzte“ die Freude. Sie Verwalten Rileys Erinnerungen und steuern ihre Reaktionen. Und bestimmen letztlich so ihre Persönlichkeit.

Als Riley mit 11 Jahren umziehen muss, geraten ihre Emotionen durcheinander. Während bisher die Freude immer alles im Griff hatte, beginnt auf einmal der Kummer in der Schaltzentrale mitbestimmen zu wollen…

Ich finde diesen Film sehr schön gemacht und die Geschichte von Riley sehr anrührend erzählt.  Einfach ein interessanter Film für alle, die sich manchmal fragen, warum wir oder unsere Kinder so reagieren, wie wir reagieren.

Schreibe einen Kommentar